Login für Mitglieder
deutsch / français

Sucht

Suchtkrankheiten entwickeln sich im Kontext von Unsicherheit, Angst und psychischen und physischem Schmerz. Daher kann der Suchtmittelkonsum auch als untauglicher Bewältigungsversuch von Lebensstress angesehen werden – es geht dabei darum, das Unwohlsein und den Schmerz nicht zu spüren. Veränderung ist jedoch nur möglich, wenn wir achtsam sind und uns trauen zu sehen und zu spüren was wirklich da ist - wenn wir uns auch dem Schwierigen freundlich und interessiert zuwenden und lernen auf eine hilfreiche Art und Weise damit umzugehen.

MBRP 8-Wochen Programm (Mindfulness-Based Relapse Prevention)

MBRP auf Deutsch, „Achtsamkeitsbasierte Rückfallprävention bei Substanzabhängigkeit“ wurde von Prof. G. Alan Marlatt, Dr. Sarah Bowen und Dr. Neha Chawla am Addictiv Behaviors Reserarch Center an der Universität in Seattle entwickelt.

MBRP basiert auf MBSR, MBCT und den bisherigen Erkenntnissen aus der der Rückfallprävention. Die Ermittlung von persönlichen Risikosituationen und Auslösern, in denen die Teilnehmenden besonders rückfallgefährdet sind, und deren praktische Bewältigung sind wichtige Elemente des Kurses. Die unmittelbare Erfahrung im Kurs, das Üben zu Hause und der Erfahrungsaustausch in der Gruppe unterstützen die Teilnehmenden auf dem Weg zu einem gesünderen, selbstbestimmten Leben.

Die Teilnehmenden:

  • lernen sich besser wahrzunehmen, und erkennen die Rolle des Autopiloten im Moment des Rückfalls
  • lernen zwischen der ursprünglichen Erfahrung und der Reaktion darauf zu unterscheiden
  • lernen mittels Achtsamkeitsübungen und –meditationen mit körperlichem und emotionalen Unbehagen umzugehen
  • erstellen ein individuelles Rückfallprofil

Der Kurs beinhaltet, ein persönliches Vorgespräch, 8 Sitzungen à 2.5 ca. Stunden, Kursunterlagen, und Anleitungen für die Meditationen.